IT-Glossar N

Navigation

Steuerung zu und durch die verschiedenen Web-Server. Hierbei verwendet der Anwender sowohl die Funktionen der Web-Browser als auch entsprechende Elemente in den unterschiedlichen HTML-Seiten eines Web-Auftritts.

Netzwerk

Verbund von Rechnern, die untereinander Daten austauschen. Netzwerk-Rechner können als Host bzw. Server Daten zur Verfügung stellen oder als Client auf diese zugreifen. In manchen Netzwerken üben die verbundenen Rechner auch beide Funktionen gleichzeitig aus.

Netzwerkknoten

Punkte, an denen verschiedene Teile eines Netzes oder verschiedene Netze verbunden sind. Über Netzwerkknoten läuft daher die Kommunikation zwischen den angeschlossenen Teilen

Netzwerkprotokoll

In Netzwerken (z. B. dem Internet) kommunizieren die Rechner untereinander mit der Hilfe von definierten Protokollen. So steht IP beispielsweise für Internet-Protokoll. Unter Protokoll kann man sich so etwas wie die Sprache des Netzwerkes vorstellen.

Newsgroup

Der Internetdienst Newsgroup ermöglicht die Einrichtung von Foren, in denen sich die Nutzer über festgelegte Themen austauschen. Die Themen können technisch, gesellschaftspolitisch, randgruppenbezogen, aber leider auch gewaltverherrlichend, sexistisch oder am Rande der Legalität sein. Mitteilungen in diesen Newsgroups werden für lange Zeit von bestimmten Servern gespeichert.

Newsletter

lm aktuellen Newsletter-Survey gibt es nur zehn Unternehmen, deren E-Mails rechtlich einwandfrei sind. Untersucht wurden 278 beim Zentralarchiv deutschsprachiger Newsletter registrierte Publikationen. Nur 34,8% hatten ein komplettes Impressum. 9,4% der Newsletter unterlassen gar den gesetzlich geforderten Hinweis auf eine Abbestellmöglichkeit. Das Teledienstegesetz fordert Angaben zur schnellen elektronischen Kontaktaufnahme im Impressum. Nur 41,7% der E-Mails nennen neben der Postanschrift auch eine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer. 33,8% riskieren Abmahnungen, weil sie gar keine Kontaktdaten nennen.

Die fünf Regeln für korrekte Newsletter

Bevor die Kür der grafischen Gestaltung in Angriff genommen wird, sollte erst einmal die Pflicht der formalen Gestaltung eines Newsletters erledigt sein. Erschreckendes Ergebnis der Analyse von 278 deutschsprachigen Newslettern: nur ganze 10 erfüllten die Voraussetzungen.

1. Firma als Absender klar erkennbar

Der Leser soll sofort erkennen, welches Unternehmen ihm eine E-Mail schickt

2. Betreff mit aktueller Information

Die Betreffzeile soll verraten, warum es lohnt, gerade diesen Newsletter zu öffnen.

3. Persönliche Anrede

E-Mail-Marketing ist Beziehungsmarketing – viele Leser wollen mit Namen angesprochen werden

4. Abbestellmöglichkeit

Ein Newsletter unterscheidet sich von Spam durch eine bequeme Abbestellfunktion

5. Impressum

Für Publikationen wie Newsletter gilt die Kennzeichnungspflicht mit allen Kontaktdaten

Quelle: http://www.absolit.de/5regeln.htm

NSP

Network Service Provider